Startseite | Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Seite weiterempfehlen | Onlineshop | Newsletter | Gästebuch | Flagge von Großbrtannien Short description | Flagge von Dänemark Kort beskrivelse

Sie befinden sich hier: →  Unsere Tiere  →  Ausgewählte Tiere stellen sich vor  →  Steinadler


Aspisviper Kanadischer Otter Steinadler
Auerhuhn Kolkrabe Steinmarder
Biene Mäusebussard Schwarzmilan
Birkhuhn Reh Uhu
Bleßwild Ringelnatter Waschbär
Buntspecht Rotmilan Waldkauz
Dachs Rotwild Weißes Rotwild
Damwild Schleiereule Weißstorch
Eichhörnchen Schwarzstorch Wildkatze
Fasan Seeadler Wildschwein
Fuchs Sikawild Wolf
Heidschnucke Skudde Zwergziege
 
Steinadler
(Aquila chrysaetos)
 
Bild vom Steinadler Ursprünglich lebte dieser Adler bis ca. 1890 auch in Norddeutschland.
Insgesamt ist der Bestand dieses Adlers in Europa stark gefährdet.
Als Beute können Tiere bis zur Größe eines Rehes gewählt werden, jedoch werden ausgewachsene Rehe und Gemse hauptsächlich im Winter gejagt.
Hierbei handelt es sich meistens um erkrankte Tiere, so daß die Adler eine wichtige Rolle für die Gesunderhaltung des Wildbestandes besitzen.
Bereits ab dem Spätherbst beginnen die Steinadler mit zur Balz gehörenden Flugspielen, bei denen das Männchen Scheinattacken auf das Weibchen ausführt, wonach beide, ineinander verfangen, trudelnd zu Boden sinken.
 
Gewicht: Männchen: 3600-4200g
Weibchen: 4000-6800g
Lebensalter: ca. 30 Jahre
Nahrung: Säugetiere, Vögel, Aas
  
Fortpflanzung:  
Nest: aus Knüppeln und Zweigen, werden immer weiter ausgebaut; Mulde wird mit belaubten Zweigen und Korniferennadeln ausgelegt.
Gelege: 1-3 Eier; Beginn Anfang Februar bis Ende Mai
Brutdauer: 40-45 Tage
Nestlingsdauer:  Nesthocker; werden die ersten 4 Wochen intensiv vom Weibchen umsorgt, Männchen beschafft die Beute; flügge nach ca. 63-70 Tagen, bleiben oft den ganzen Winter mit den Eltern zusammen.

© 2018 Wildpark Eekholt • Impressum • Datenschutzerklärung • Seite drucken